Hochzeit im Frühling - als Hochzeitsfotografen haben wir schon einige Hochzeiten im März/April begleiten dürfen!

Hochzeit im Frühling

Eine Hochzeit im Frühling lässt uns sofort an blühende Blumen, Pastelltöne und frisches Grün denken. Die Natur erwacht aus dem Winterschlaf und ist ein Vorbote des Sommers.

Gleichzeitig sind die Temperaturen weiterhin frisch, die Sonne geht noch früh unter und man freut sich auf die ersten Feiern im neuen Jahr.

Als Hochzeitsfotografen waren wir schon auf vielen Frühlingshochzeiten unterwegs.

Im Rahmen unserer großen Jahreszeitenserie wollen wir euch heute einen Einblick in eine typische Hochzeit im Frühling geben: was man beachten sollte und wie so eine Hochzeit aussehen kann.

Im Frühjahr heiraten

Wie auch im Herbst empfehlen wir im Frühjahr einen genauen Blick in den Kalender zu werfen und nach Feiertagen Ausschau zu halten. Warum? Weil ihr so z.B. den Freitag nach Himmelfahrt optimal für eure Hochzeit nutzen könnt. Die meisten haben sich den Brückentag entweder schon frei genommen oder können dies noch einreichen. So wird aus einem Hochzeitstag ein wundervolles, verlängertes Wochenende.

Gleiches gilt für den 1. Mai: sollte dieser z.B. auf einen Dienstag oder Donnerstag fallen, könntet ihr Montag oder Freitag zu eurer Hochzeit einladen. Wichtig im Frühjahr: ihr müsst die Osterferien beachten. Durch die Ostertage sind sie in allen Bundesländern recht einheitlich.

Zeitplan für eine Hochzeit im April

Wie bereits erwähnt, werden die Tage im Frühling erst langsam länger und die Sonne verabschiedet sich noch weiterhin früh am Abend.

Daher bietet sich im Frühjahr die Möglichkeiten eines First Look an: so entstehen bereits die ersten Paarfotos vor der Trauung und es gibt am Tag keinen allzu großen Stress weitere Fotos zu schießen.

Als nächsten Zeitpunkt für Brautpaarfotos planen wir nach der Gratulation eurer Gäste gerne eine Fotosession ein.

In der Hochzeitsplanung selbst wird die Gratulation häufig übersehen und somit auch unterschätzt: man braucht eine halbe Minute pro Gast. Bei 70 Gästen rund 35 Minuten. Dies solltet ihr im Hinterkopf behalten bei eurem zeitlichen Ablauf.

Ihr benötigt weitere Tipps zum Zeitplan? Dann schaut einmal auf unsere Seite „Der perfekte Zeitplan zur Hochzeit“ vorbei!

Eine Trauung im Frühling

Es empfiehlt sich, die Trauung im Frühling zwischen 11 und 13 Uhr zu legen. Bei einer Trauung in dieser Zeitspanne ist man mit den Gratulationen spätestens 14 Uhr fertig.

Im Anschluss können dann weitere oder die ersten Paarfotos geschossen werden. Anschließend hat man noch 2-3 Stunden bei Tageslicht, die man mit seinen Gästen verbringen kann.

Zu dieser Zeit kann man wunderbar die Hochzeitstorte anschneiden und sich mit seinen Gästen unterhalten. Und auch hier ist wieder zu bedenken: wechselt man mit jedem Gast nur 2 Minuten ein Wort, werden bei 60 Gästen zwei Stunden benötigt. Die Zeit vergeht wie im Flug! Einzelne Gäste überreichen die ersten Gastgeschenke und wir schießen hier und da lockere Gästefotos mit und ohne Brautpaar.

Plant die Gratulation im Freien

In den meisten Fällen finden die Trauungen im Frühjahr hauptsächlich im Innenbereich statt. Wenn dies der Fall ist, plant bei gutem Wetter trotzdem eine Gratulation im Freien vor dem Standesamt oder der Kirche. Das Licht ist schöner für die Fotos und es gibt mehr Freiraum zum bewegen. Zusätzlich können euch eure Gäste so einen wunderschönen Ausmarsch bieten.

Pastellfarben bei den Hochzeitsoutfits

Während die Farben im Herbst eher gedeckt sein können, bietet es sich im Frühling eine Vielfalt an Pastelltönen an. Viele der bekannten, leuchtenden Farben im Sommer gibt es auch in pastellener Schattierung. Dementsprechend kann man hier wunderbar auf helle blau, rosa, gelb, lila oder grün Töne setzen.

Wichtiger Tipp für die Damen: im Frühling ist es noch frisch! Denkt an ein passendes Jäckchen zu eurem Kleid!

Frühlingshafte Hochzeitsdekoration

Im Frühling lassen sich die blühenden Blumen natürlich wunderbar für die Hochzeitsdekoration verwenden. Solche floralen Details könnt ihr bereits auf euren Einladungskarten drucken. Zusätzlich zu klassischen Blumen kann man mit blühenden Zweigen arbeiten und pastellfarbene Ostereier einsetzen.

Namensschilder aus Ostereiern: Eierschalen mit einer Farbe besprühen und mit Stift oder Pinsel den Namen drauf schreiben. Optional kann man sogar kleine Frühblüher ins Ei setzen.

Brautstrauß im Frühling

Jede der vier Jahreszeiten hat ihre ganz eigenen Brautstrauß-Highlights. Im Frühling haben Tulpen, Krokus, Primeln und Schneeglöckchen Hochsaison.

Kleine aber feine Sträuße sind vor allem im Frühjahr gefragt und lassen sich wunderbar mit kleinen und mittelgroßen Blüten mischen. Frisches Grün sollte nicht fehlen!

Blühende Hochzeitstorten

Wie bei dem Brautstrauß, kann man auch bei der Hochzeitstorte die floralen Elemente aufgreifen. Wunderbar machen sich z.B. Naked Cakes mit Blumen. Zusätzlich kann man immer schauen, welche Früchte im Frühjahr reifen und diese dann mit in die Verzierung oder den Geschmack einbinden.

Hochzeitsfotos in der Stadt

Ihr habt richtig gelesen: Hochzeitsfotos in der Stadt. Das empfehlen wir dann, wenn es noch nicht richtig blüht. In der Stadt fällt das dann nämlich nicht so auf, wie in einem Park. Und selbst in der Stadt lässt sich die eine oder andere Grüne-Ecke finden für Paarfotos.

Sollte es natürlich schon schön grün blühen, gehen wir auch gerne raus in die Natur. Entweder auf dem Weg vom Standesamt oder der Kirche zum Ort der Hochzeitsfeier. Oder direkt am Ort der Feier. Gerne sprechen wir im Vorhinein mit unseren Paaren ihren Tag einmal durch um dann direkt mögliche Locations vorzuschlagen.

Hochzeitsfeier im Frühling

Bucht eine Location die flexibel ist und Möglichkeiten drinnen und draußen anbieten kann. Im Frühjahr kann es am Tag sehr schön sein, zum Abend hin wird es aber meistens nochmal frisch. So habt ihr und eure Gäste die Möglichkeit zwischen Innen- und Außenbereich zu wählen.

Im Frühling muss die Hochzeitslocation auch nicht unbedingt am Wasser gelegen sein. Was im Sommer natürlich sehr schön ist, entpuppt sich im März und April noch als sehr windig und frisch. Solltet ihr dennoch gerne am Wasser feiern, prüft vorher ob es genug windgeschützte Ecken im Außenbereich gibt damit Gäste diesen auch nutzen werden.

Frühlingshaftes Gruppenfoto auf der Hochzeit

Unser Panorama-Gruppenfoto schießen wir gern als Abschluss des Nachmittags. Eure Gäste haben schon einen Sekt getrunken, ein Stück der Torte abbekommen und fühlen sich wohl. Im März/April kann es noch recht frisch sein. Wir würden uns für den kurzen Moment aber wünschen, dass alle ihre dicken Jacken ablegen und kurz die Zähne zusammenbeißen für ein unvergessliche Foto.

Unsere tollen Gruppenfotos können wir auch im Innenbereich erstellen. Sollte es draußen also noch zu frisch sein, kann z.B. die Tanzfläche zur Foto-Location werden.

Fotos zum Sonnenuntergang

Tolle Sonnenuntergänge sind nicht nur ein Phänomen des Sommers, sondern rund ums Jahr möglich. Man muss lediglich bedenken, dass die Sonne im März natürlich eher untergeht als im Juli. Während man also im Sommer recht lange warten muss bis zur Goldenen und Blauen Stunde, kann man im Frühling die meisten Hochzeitsfotos vom Brautpaar bereits vor dem Abendessen fotografieren.

Wichtig: Im April muss man dies genau Abstimmen, da der Sonnenuntergang hier meistens zur Zeit des Abendessens liegt.

Hochzeitsfotos bei Regen

Eine Gut-Wetter-Garantie gibt es nie: egal ob ihr im Sommer, Herbst, Winter oder Frühling heiratet. Das macht aber auch nichts, denn tolle Hochzeitsfotos können zu jeder Jahreszeit entstehen.

Es macht also wenig Sinn permanent die Wetter-App wenige Tage vor der Hochzeit im Dauertakt zu öffnen. Am Tag selbst wird das sowieso alles vergessen sein und für märchenhafte Fotos sind wir da.

Im März & April heiraten

Wir fotografieren viele schöne Hochzeiten in den Frühlingsmonaten. Hochzeiten im März oder April lassen sich oft leichter und kurzfristiger planen als eine Sommerhochzeit. Viele Dienstleister sind noch nicht ausgebucht und haben ggfls. andere Angebote als in der Hauptsaison. Immer wieder empfehlen wir: heiratet in der Nebensaison! Der Frühling bietet sich dafür wunderbar an mit seinen frischen Blüten und der erwachenden Natur. So können z.B. Hochzeitsbilder im Frühling aussehen!

Plant Ihr Eure Hochzeit im Frühling? Sprecht uns an, gern helfen wir Euch beim Zeitplan und der Umsetzung.

Fragen zum Heiraten im Frühjahr

Wann kann man Fotos im Sonnenuntergang schießen?

Im März liegt der Sonnenuntergang meist vor dem Abendessen. Hochzeitsfotos im Sonnenuntergang sind Anfang März gegen 17:45 Uhr und Ende März gegen 19:30 Uhr möglich. Im April sieht dies schon etwas anders aus. Hier muss man es genau planen, da es in die Zeit des Abendessens fallen kann.

Wann schießt man Gruppenfotos im März?

Am Nachmittag, noch vor dem Abendessen, ist der beste Moment für ein Gruppenfoto bei einer Frühlingshochzeit: die Gäste sind in entspannter Feierstimmung und als Fotograf sind wir ihnen nicht mehr ganz so fremd.

Ist es im März nicht schon viel zu kalt für Hochzeiten?

Im März ist es meistens noch frisch, daher empfehlen wir: achtet auf Platz im Innenbereich und windgeschützte Ecken im Außenbereich. Außerdem stellt Decken zur Verfügung und schaut ob z.B. ein Lagerfeuer möglich ist. Kühle Temperaturen sollten Euch aber nicht von der Planung einer Frühlingshochzeit abhalten.

Wann sollten Paarfotos im Frühling geschossen werden?

Hochzeitsbilder vom Brautpaar schießen wir, egal zu welcher Jahreszeit, gern zeitlich über den Tag verteilt. So sind die einzelnen Etappen kurz und die Gäste langweilen sich nicht. Ein erster guter Zeitpunkt ist der des Ortswechsels nach der Trauung. Ein weiterer guter Zeitpunkt liegt kurz vor dem Abendessen zum Sonnenuntergang bzw. zur blauen Stunde. Bei Hochzeiten auf dem Land kann man kurze Zeit später bei wolkenfreiem Himmel oft noch traumhafte Hochzeitsfotos unter dem Sternenhimmel schießen.

Was ist eine gute Uhrzeit für eine Trauung im Frühling?

Das kommt etwas auf die Anzahl der Gäste an, da die Zeit der Gratulationen dadurch sehr schwankt. Für ausreichend Zeit am Nachmittag bei Tageslicht ist eine Trauung im März rund um die Mittagszeit (zwischen 11 und 13 Uhr) für Hochzeiten mit 70-150 Gästen optimal. Mit weniger Gästen kann die Trauung gern gegen 13:30 oder 14:00 Uhr stattfinden. Wesentlich später sollte es nicht sein, damit vor Einbruch der Dunkelheit noch ausreichend Zeit für Hochzeitsfotos bleibt.

Brautpaar im Park von Schloss Kartzow

Hochzeitsfotos

Schau dir unsere Hochzeitsfotos an

Gleiche Farbwahl beim Oberteil und Jeans für beide als Unterteil - gute, sportliche Wahl.

Verlobungsfotos

Engagementphotos sind perfekt für Einladungskarten

Hochzeit im Herbst in Berlin

Hochzeit im Herbst

Unsere Jahreszeitenserie: eine Hochzeit im Herbst

Termin vereinbaren Rufen Sie uns an Schreiben Sie uns