Brautpaar spaziert mit Regenschirm in Berlin

Jahreszeitenserie: 10 Tipps für eine Hochzeit zur kalten Jahreszeit

Eine Hochzeit zur kalten Jahreszeit bietet viele facettenreiche Möglichkeiten, die man oft gar nicht im Blick hat. Der Winter erstreckt sich über die Landschaft und ermöglicht beeindruckend märchenhafte Hochzeitsfotos. Kaum zu glauben, oder?

In unserer großen Jahreszeitenserie wollen wir euch einmal einen Einblick in eine typische Hochzeit in den Monaten Dezember bis März geben: was man beachten sollte und was so eine Hochzeit im Winter ausmachen kann.

In diesem Artikel unserer Jahreszeitenserie möchte wir euch daher gerne 10 Tipps für eine unvergessliche Winterhochzeit mit auf den Weg geben. Im Detail findet ihr alles auch nochmal in unserem Artikel zu einer Hochzeit im Winter.

1. Gute Zeit um noch einen Termin zu erwischen!

Im Sommer wollen bekanntlich die meisten Paare heiraten. Jedoch sind dadurch auch viele Termine schon vergeben da es gar nicht mal so viele Wochenenden gibt, schließlich fallen die Oster- und langen Sommerferien in diesen Zeitraum. Im Winter sieht dies oft anders aus. Außer die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel stehe keine großen Feste an. Weder bei euren Gästen, noch bei den Hochzeitslocations und Standesämtern.

Beachtet im Dezember nur die anstehenden Weihnachtsfeiern bei einigen Locations! Die Termine zwischen den Jahren: 27. – 30. Dezember, wenn nach den Feiertagen alle genug von Weihnachten haben, eignen sich perfekt für eine Winterhochzeit. Hier haben häufig auch alle Gäste noch kurzfristig Zeit.

2. First Look einplanen

Im Winter sind die Tage bekanntlich kurz und zum Nachmittag werden Hochzeitsfotos bei Tageslicht nicht mehr realisierbar sein. Daher empfehlen wir besonders im Winter einen First Look einzuplanen. So lassen sich bereits vor der Trauung einige schöne Fotos schießen. Und keine Sorge, am Abend lassen wir uns dann viel Zeit für Fotos zur Blauen Stunde.

3. Trauung am Mittag

Es empfiehlt sich, die Trauung im Winter in die Mittagszeit zu legen. Bei einer gegen 12 oder 13 Uhr Trauung ist man mit den Gratulationen spätestens 14 Uhr fertig.

Hochzeitsfotos vom Brautpaar können dann direkt gegen 14 oder 15 Uhr geschossen werden bevor es dunkel wird.

Heiraten in Potsdam – mehr Informationen

4. Glühwein Empfang

Sektempfang kann jeder! Warum im Winter nicht mit den Getränken und Leckereien der Saison spielen und einen Glühwein-Empfang nach der Trauung ausrichten? Dazu kann man herrlich entweder Lebkuchen oder Zimtschnecken reichen.

5. Hochzeitsfotos nach der Trauung

Wie bereits erwähnt haben wir an Wintertagen nicht lange Tageslicht. Daher sollte ein Teil der Hochzeitsfotos im Anschluss an die Trauung geschossen werden.

Den ausführlichen Artikel zu einer Hochzeit zur kalten Jahreszeit findet ihr auf unserer Hochzeitsseite.

6. Schönes Jäckchen für die Braut

Gerade im Winter sind die Temperaturen sehr frisch. Daher empfehlen wir: legt euch passend zu eurem Kleid ein schönes Jäckchen oder eine Stola sein. Als Material bietet sich da unechtes Fell oder zarte Federn an.

7. Weihnachtskugeln als Namensschilder

Weihnachtskugeln kommen um diese Jahreszeit in vielen tollen Farben und Formen daher. Warum dies also nicht nutzen und direkt als tolles Dekorationselement einsetzen?

8. Brautstrauß im Winter

Im Winter bieten sich zusätzlich noch die Amaryllis in unterschiedlichen Farben, die ersten Anemonen oder auch Christrosen für den Strauß an. Zusätzlich kann man schön mit Wacholder und Eukalyptus- oder Palmfrüchte arbeiten. Auch Nadelzweige, Zapfen und Beeren machen sich einfach hervorragend in einem winterlichen Bouquet.

Auf unserer Pinterest Pinnwand „Hochzeit im Winter“ findet ihr viele weitere Beispiele!

9. Unbedingt Fotos zur Blauen Stunde einplanen!

Im Winter bieten sich zusätzlich noch die Amaryllis in unterschiedlichen Farben, die ersten Anemonen oder auch Christrosen für den Strauß an. Darüber hinaus kann man schön mit Wacholder und Eukalyptus- oder Palmfrüchte arbeiten. Außerdem machen sich Nadelzweige, Zapfen und Beeren einfach hervorragend in einem winterlichen Bouquet.

Ihr wolltet schon immer mal wissen wie Fotos zur Blauen Stunde eigentlich entstehen? In unserem YouTube Video geben wir euch gerne Einblick in die Technik dahinter.

10. Festliches Abendessen

Auch wenn Weihnachten noch bevorstehen sollte, kann man auch jetzt schon auf festliches Essen des Saison zurückgreifen. Ob Wild, Rotkohl, Klöße und leckeres Wurzelgemüse.

Ebenso bei den Desserts kann man es sich mit Mousse de Chocolate, Crème Brûlée oder einem leckeren Bratapfel mit Vanillesauce herrlich gut gehen lassen.

Das waren unsere Tipps für Hochzeiten im Winter!

Weitere Themen die Euch zum Thema Hochzeit im Winter interessieren könnten:

Hochzeitsfotografen in Potsdam Reinhardt & Sommer

Hochzeitsfotografen Potsdam Reinhardt & Sommer im Portrait

Als Hochzeitsfotografen in Potsdam begleiten wir 40-50 Hochzeiten im Jahr. Wir arbeiten seit 2009 in Berlin, Brandenburg und den umgebenden Bundesländern.

In unserem Blog berichten wir über unsere Erlebnisse auf Hochzeiten und geben Tipps und Tricks zu DienstleisternZeitplänen und Details.

Facebool-Logo
Youtube Logo quad
Instagramlogo
Pinterest Logo
Termin vereinbaren Rufen Sie uns an Schreiben Sie uns