Über die Jahre haben wir als Hochzeitsfotografen in Potsdam schon so einige Verlobungsshootings mit unseren Paaren realisiert. Wir wollen euch dabei in einem lockeren Rahmen besser kennenlernen und euch die Angst vor der Kamera nehmen. Somit seid ihr optimal für euren großen Tag vorbereitet und wir haben gemeinsam ein leichtes Spiel, tolle Paarfotos zu zaubern.

In unseren Sessions haben wir immer unterschiedliche Paare vor der Linse, alle ganz individuell. Auch die Wahl der Outfits variiert dabei von klassisch bis sportlich zu ausgefallen. Dabei sind uns sowohl positive als auch negative Aspekte aufgefallen, die für den Erfolg der Fotos von großer Bedeutung, dem Brautpaar aber vorher gar nicht bewusst sind.

Daher haben wir uns die Mühe gemacht, für zukünftige Paare die Outfit-Wahl etwas einfacher zu gestalten und euch in diesem Post den ein oder anderen Tipp mitzugeben.

 

Sprecht miteinander!

Wie in allen Dingen ist auch bei der Wahl des Outfits die Kommunikation im Vorhinein das A und O. Ihr werdet gemeinsam vor der Kamera stehen. Eine aufeinander abgestimmte Outfit-Wahl lässt euch und somit das Bild am Ende deutlich harmonischer wirken. Sei es die Farbwahl, der Stil, die Details oder die Struktur der Stoffe, die ihr tragen wollt. Findet gemeinsam eine schöne Lösung!

Dieses Paar setzte auf blaue Akzente in jeweils beiden Outfits. Ein schönes Detail.

 

Gleiche Farbwahl beim Oberteil und Jeans für beide als Unterteil – gute, sportliche Wahl.

Nehmt euch Zeit für die Wahl

Jeder kennt die Situation: man steht morgens früh auf, ist eh schon in Zeitnot und muss sich dann noch für ein Outfit entscheiden. Ganz die Devise: einen Schrank gefüllt bis oben hin und doch nichts zum anziehen.

Ein Verlobungsshooting macht man nicht jeden Tag. Umso wichtiger ist es, sich darauf vorzubereiten. Nehmt euch ein oder zwei Tage vorher zusammen die Zeit, eine Outfit-Wahl zu treffen. So findet ihr gegenseitig heraus, was dem Partner gefällt, könnt euch Tipps geben und habt am Ende (hoffentlich) eine schöne Kombination gefunden.

 

 

Wetter und Jahreszeit beachten

Überlegt euch eine Warm- und eine Kalt-Wetter Variante für eure Outfits. Die Mädels können zum Beispiel im Sommer ein schönes Kleid mit Sandalen oder Sandaletten tragen. Sollte es aber doch frisch werden, könnt ihr eine dünne Strumpfhose, geschlossene Schuhe und eine leichte Jacke wählen.

 

Frühling & Sommer

Ein kurzes Sommerkleid in einer schönen, nicht zu grellen Farbe und Sandalen für sie. Sportlich in Jeans, schlichtem T-Shirt und einer Bomber Jacke bei ihm. So locker lässig kann ein Paarshooting aussehen. Besonders im Sommer bieten sich für die Frauen tolle Kleider an. Aber auch schöne Röcke und leichte Blusen in Pastelltönen sehen umwerfend aus.

Herbst & Winter

Im Herbst/Winter fällt den meisten Paar die Outfit-Wahl noch schwerer. Wir empfehlen daher: setzt auf Layering und schöne Stoffstrukturen.  Die Kombination von vier bis fünf Teilen ist dabei das Maximum. Unifarbene Layering-Looks in Schwarz-, Weiß-, Camel-oder Grau-Nuancen in Kombination mit hochwertigen, fließenden Stoffen sind dabei optimal.

In beiden Fällen gelten folgende Key-Regeln (Jahreszeitenunabhängig!)

1. Verzichtet auf Muster und große Streifen. Diese lenken von euch ab und lassen das Bild unruhig wirken.

2. Wählt Sachen ohne große Logos und Schriftzüge. Auch diese lenken ab und ziehen den Blick auf sich. In dem Fall also nicht auf euch, wie eigentlich sein sollte.

3. Vermeidet reflektierende Stoffe. Setzt lieber auf schön Materialien wie z.B. Strick.

4. Setzt auf zeitlose Farben, Pastelltöne oder Teile in Grau- und Braunschattierungen. Vermeidet grelle Farben.

5. Arbeitet mit kleinen Accessoires wie Armbändern oder Uhren, im Winter auch schönen Schals oder Mützen.

6. Wählt figurbetonte oder -umschmeichelnde Schnitte. Wirkt die Kleidung unförmig, könnt ihr noch so schön stehen und trotzdem kommt kein tolles Bild raus, weil ihr euch in der Kleidung verliert.

7. Für die Mädels: wenn möglich Absatzschuhe! Die beste Wahl ist hier zwischen 5 bis 8 cm in der Absatzhöhe. Aber auch Kitten Heels sind möglich. Jeder kleine Absatz verändert eure Haltung. Im Sommer wählt z.B. Sandaletten, im Herbst schöne Stiefelletten.

8. Vermeidet ungewollte Einsichten. Zu tiefe Ausschnitte, zu kurze Röcke oder Kleider, BH Blitzer und so weiter müssen nicht sein.

9. Wählt Kleidung, in der ihr euch bewegen und eine gute Haltung zeigen könnt.

10. Männer! Handys, Schlüssel, Geld etc. aus den Hosentaschen! Sie machen unschöne Beulen, die man auch im Foto erkennen kann.

 

Haut, Haare und Nägel

Seht die Verlobungsbilder als Chance, tolle Aufnahmen von euch zu haben. Ein gepflegtes Äußeres spielt dabei eine wichtige Rolle. Schließlich sollen die Bilder ja auch von Familie und Freunden gesehen werden oder in eurem Heim ein nettes Plätzchen an der Wand oder im Regal finden. Nehmt euch daher Zeit für eine Maniküre, deckte rote Stellen ab und bringt eine Haarbürste mit zum Termin (Wind kann manchmal die Haare verwehen).

Und besonders eure Hände nehmen wir ins Visier, denn schließlich leuchtet da der Verlobungsring. Und auch den wollen wir für eure Erinnerungen festhalten. Dies gilt für die Frau als auch für den Mann.

 

 

Outfits auf die Location-Wahl abstimmen

Unsere Paare können den Ort unseres Verlobungsshootings aus einer Vorschlagsliste selbst auswählen. Dabei variieren diese Orte von Parkanlage über historischer Innenstadt bis hin zur modernen Architektur. Stimmt eure Outfits entsprechend eurer Location-Wahl etwas ab oder setzt bewusst auf schöne Kontraste wie z.B. ein zartes Sommerkleid im modernen Beton-Ambiente.

 

 

Ihr müsst euch wohlfühlen

Natürlich sollt ihr euch für das Verlobungsshooting nicht „verkleiden“ oder Kleidung wählen, die ihr sonst nie tragen würdet. Aber ist es nicht manchmal schön, sich etwas schick zu machen und dies dann in tollen Fotos festzuhalten? Findet also eine Lösung, in der ihr euch beide gut fühlt, sodass eure Bilder am Ende so natürlich wie möglich rüberkommen. So können wir sehen, wie glücklich ihr zusammen seid und welch tolles Team da vor unserer Kamera gelandet ist. Das spiegelt sich auch in unseren Bildern wieder.

 

 

Bei weiteren Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung! Ihr wollt wissen wie die Zusammenarbeit weiterhin aussieht? Dann schaut doch mal HIER vorbei und seht euch das Video an.

 

Reinhardt & Sommer

Als Hochzeitsfotografen in Potsdam begleiten wir rund 50 Hochzeiten im Jahr. Wir arbeiten seit 2005 in Berlin, Brandenburg und den umgebenden Bundesländern.

In unserem Blog berichten wir über unsere Erlebnisse auf Hochzeiten und geben Tipps und Tricks zu DienstleisternZeitplänen und Details.